Samhathi

aus dem Sanskrit: „Ein Ort, wo Menschen guten Willens zusammen kommen“

  1. OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    OF1 OF2 OF3 OF4Organic Farming

    Das wohl ehrgeizigste und revolutionärste aber sicher auch eines der nachhaltigsten Projekte, die Samhathi je gestartet hat. Insgesamt sind derzeit 1500 Frauen aus 150 Selbsthilfegruppen in 15 Dörfern daran beteiligt, die speziell geschult werden. Betreut werden sie unter Anleitung lokaler Agrarexperten von dafür ausgebildeten Samhathi Mitarbeitern.

    Dieses Großprojekt wird unter anderem vom Deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert.

    Ziel ist es, Frauen den Aufbau einer selbstständigen landwirtschaftlichen Tätigkeit zu ermöglichen – damit sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen und auch zu neuemSelbstbewusstsein finden können. Der Übergang vom Fischfang zur Landwirtschaft stellt einen enormen Schritt in der gesellschaftlichen Entwicklung ganz Keralas dar; ist aber von eminenter Wichtigkeit, da die Überfischung durch den industriellen Fischfang auf offenem Meer, den Küstenfischer mehr und mehr die Lebengrundlage raubt.

     

    Der Übergang einer auf den Fischfang fokussierten Gesellschaft hin zu landwirtschaftlicher Produktion, darüber hinaus mit einem strengen Blick auf die ökologische Verträglichkeit des Anbaues, stellt einen gesellschaftlichen Anspruch dar, dessen Umsetzung auf viele Herausforderungen trifft. So ist es beispielsweise noch immer eine tief sitzende Überzeugung vieler Menschen vor Ort, dass auf dem sandigen Boden der Region keine nachhaltige Landwirtschaft möglich sei. Dank der ehrenamtlichen Hilfe südindischer Agrarwissenschaftler ist jedoch genau das bereits möglich. Durch eine rein natürliche Modifikation der Bodenzusammensetzung, kann die Anzucht von verschiedenen Gemüse- und Obstsorten ohne Schwierigkeiten erfolgen.Durch den strengen Verzicht auf chemische Hilfsstoffe (wie z.B. Pflanzenschutzmittel) ist es möglich „Bio-Produkte“ anzubauen, welche sich einerseits zu einem höheren Preis verkaufen lassen und begleitend dazu das Bewusstsein zum Schutze der Umwelt schärfen.

     

    Samhathi ist gerade dabei, eine eigene Muster- und Schulungsfarm zu errichten, die alle 3 Säulen der biologischen Landwirtschaft umfassen wird: Obst und Gemüse – Tierzucht – Fischzucht.
    Wie Father Jacob sagt: „Wirklich überzeugen kann man unsere Menschen nur wenn sie mit eigenen Augen sehen, dass und wie es geht“