Samhathi

aus dem Sanskrit: „Ein Ort, wo Menschen guten Willens zusammen kommen“

  1. sam__0002_OrganicFarmingImage

    2014 Organic Farming

    Weiterentwicklung der Kräuter- und Gemüsegärten aus dem KIGE Projekt
 > jeweils Zusammenschluss mehrerer Familien, die gemeinsam unter professioneller Anleitung einen biologisch landwirtschaftlichen Betrieb führen (Gemüse/Obst, Rinder, Geflügel, Fischteiche)
    •    Selbstversorgung
    •    Vermarktung über eigene Marketing-Dachorganisation
    Wird von DESWOS Deutschland und dem Deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziell und professionell unterstützt.

  2. sam_0014_History_2013

    2013

    Care Rationen > Survival Sponsorship
    Eine Monatsration Basislebensmittel für die besonders armen Patienten des Palliativ Care Projekts > viele der Patienten sind so arm, dass sie sich nicht einmal tägliche Nahrung leisten und somit die von Samhathi verabreichten Medikamente nicht einnehmen können.
    Sponsoren aus Österreich

  3. sam__0000_study fond

    2012

    Study Fond > Youth Education Sponsorship
    Für die erfolgreichen AbgängerInnen des Samhathi Schülerheims,
    um ihre Studien zu finanzieren > in Indien NICHT kostenlos.
    Sponsoren aus Österreich

  4. sam_0015_History_2011

    2011

    DSILL – Dr. Stara Institute for Language and Lifeline
 für unsere älteren Kinder sowie für Externe, um gutes Business English, Buchhaltung, Computer-Bedienung zu lernen, 
sowie Coaching für Personal Development > besserer Start ins Berufsleben, Selbstbewusstsein und damit entsprechendes Auftreten fördern.
    Gründung durch eine großzügige private Spende ermöglicht

  5. sam_0017_History_2008_2

    2008

    Palliativ Care Projekt > 
Mobile Ambulanzen fahren regelmäßig mit einer Krankenschwester und Volunteers (aus Frauengruppen) durch die Dörfer, um schwerstkranke, bettlägerige Personen zu betreuen.
    Wird ausschließlich aus Indischen Spenden finanziert

  6. sam_0018_History_2007

    2007 KIGE-Projekt > Children Health Care

    Mobile Ambulanzen fuhren regelmäßig mit einem Arzt und einer Krankenschwester in die Dörfer, um Kinder zu untersuchen, direkt zu behandeln oder an andere Ärzte/Krankenhäuser weiterzuleiten
    Ernährungs-Beratung für Mütter > Frauengruppen, sowie direkt für Kinder > Kindergruppen
    Anlage von 900 Kräuter- und Gemüsegärten, die von den Frauengruppen betreut werden
    Unterstützt von Austrian Development Agency

  7. sam_0020_History_2005_2006

    2006

    Start des MIC-Projekt > Children Education Sponsorship
    (unterstützt von ADA – Austrian Development Agency)
    Schülerheim für ca. 80 Kinder 
> Schulausbildung, die zu guter Berufsausbildung/Studium führen soll.
    Sponsoren aus Österreich und Deutschland

  8. sam__0004_History_2005

    2005
    Gründung von „Hilfe für Indien e.V.“ in Österreich

    Projekt- und Finanzierungs-Plan für das Samhathi Schülerheim „Jnanpeet“

  9. MIF Project Family Sponsorship

    2002

    Start des MIF-Projekts > Family Sponsorship

    Income Generating Program
    Kids Education
    Survival Support
    Sponsoren aus Österreich und Deutschland

  10. sam_0022_History_2000

    2000

    Samhathi löst sich aus der Bistums Organisation 
> jetzt unabhängige Organisation, offen auch für Hindus und Moslems 
> wird in Indien als NGO registriert.
    2000 – 2003 Standort Alleppey
    2003 > Übersiedlung nach Mararikulam

  11. sam__0000_History_1999_neu

    1999

    Namensgebung „Samhathi“ (Sanskrit) – 
„Der Ort wo Menschen guten Willens sind“

  12. Hilfe für Indien

    1997

    9 Lernzentren, unterstützt von Deutschen Gymnasien und Frauengruppen.
    „Career Garden“ > jährlich werden 45 begabte Kinder ausgewählt, deren Ausbildung unterstützt wird

  13. self helping groups

    1996

    Initiative für die ersten Frauengruppen – self helping groups 
(zuerst auch Männergruppen > funktionieren aber nicht)
 Aus den Frauengruppen gehen später auch Kindergruppen hervor.

  14. sam__0001_SamhathiHaus

    1995

    Gründung von „Hilfe für Indien e.V.“ in Deutschland
. Father Jacob eröffnet gemeinsam mit der örtlichen Bistums-Organisation Lernzentren in weiteren Dörfern

  15. Flueck Allepey

    1994

    Die Gruppe um das Ehepaar Flüeck beginnt seine Aktivitäten in Deutschland > Finanzierung und Gründung des ersten Lernzentrums im Distrikt Alleppey.